Allgemeine Geschäftsbedingungen gegenüber Verbrauchern – Online-Gutscheinshop


§ 1 Geltungsbereich, Vertragssprache

(1) Die vorliegenden Geschäftsbedingungen (AGB) finden Anwendung auf die zwischen Ihnen und uns, der

 
Toskanaworld GmbH
Rudolf-Gröschner-Straße 11
D-99518 Bad Sulza
Registernummer: HRB 109139
Registergericht Amtsgericht Jena
Ust.-Nr.: 162/125/04002 Ust.-IDNr.: DE182328975
 

vertreten durch deren Geschäftsführerin Frau Marion Schneider (Impressum)

 

über diesen Online-Gutscheinshop geschlossenen Verträge, wenn es sich bei Ihnen um einen Verbraucher handelt. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

An dem vorgenannten Anwendungsbereich der AGB ändert sich nichts dadurch, dass ein über unseren Online-Gutscheinshop erworbener Wertgutschein (im Weiteren: Gutschein) bei den auf unserer Internetseite www.toskanaworld.net im Einzelnen präsentierten Thermen-, Hotel- und Wellnessbetrieben eingelöst werden kann. Der Vertrag, in dessen Rahmen ein über unseren Online-Gutscheinshop erworbener Gutschein als Zahlungsmittel eingelöst wird, kommt nur mit dem jeweiligen Thermen-, Hotel- und Wellnessbetrieb zustande. Wir haften nicht für die Erbringung und Qualität der von den vorgenannten Betrieben im Rahmen jenes Vertrages geschuldeten Leistung.

 

(2) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen dieser Geschäftsbedingungen in andere Sprachen dienen lediglich zu Ihrer Information. Bei etwaigen Unterschieden zwischen den Sprachfassungen hat der deutsche Text Vorrang.

 

§ 2 Anwendbares Recht, zwingende Verbraucherschutzvorschriften

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn

 

(a) Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, oder

(b) Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

 

Für den Fall, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt bleiben.

 

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Darstellung der Gutscheine in unserem Online-Gutscheinshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar.

 

(2) Durch Anklicken des „Zahlungspflichtig bestellen“-Buttons (Button = englisch für Schaltfläche) im letzten Schritt des Bestellprozesses (siehe hierzu § 4 der AGB) geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der zu diesem Zeitpunkt im Warenkorb befindlichen Gutscheine ab. Ein Vertrag zwischen Ihnen und uns ist zustande gekommen, wenn wir Ihnen mitteilen, dass die Bestellung erfolgreich war.

 

§ 4 Technische Schritte bis zum Vertragsschluss und Berichtigung von Eingabefehlern

Im Rahmen des Bestellprozesses wählen Sie zunächst den (die) gewünschten Gutschein(e) aus und legen diese in den Warenkorb. Dieser kann auch direkt durch Anklicken des Warenkorbsymbols angesteuert werden, das stets anzeigt, wie viele Gutscheine sich im Warenkorb befinden. In diesem können Sie jederzeit die gewünschte Stückzahl ändern oder ausgewählte Gutscheine ganz entfernen. Wenn Sie über einen Promocode verfügen, können Sie diesen im Warenkorb einlösen. Nach Anklicken des „bestellen“-Buttons gelangen Sie auf eine Seite, auf der Sie Ihre Bestelldaten sowie die von Ihnen gewünschte Versand- und Zahlart eingeben. Nach vollständiger Eingabe sämtlicher als notwendig gekennzeichneten Informationen und Anklicken des „weiter“-Buttons gelangen Sie auf eine Übersichtsseite, auf der Sie Ihre Angaben überprüfen können. Die Übermittlung der zuvor bei der Wahl der Zahlart Kreditkarte eingegeben Kreditkartendaten an den Zahlungsdienstleister (PSP = Payment Service Provider) erfolgt SSL-verschlüsselt.

Auf der Übersichtsseite können Sie etwaige Eingabefehler korrigieren, indem Sie bei einem Korrekturbedarf hinsichtlich der eingegebenen Versand- und/oder Rechnungsadresse auf den „Adresse ändern“-button und bei einem Korrekturbedarf der Versand- und/oder Zahlart auf den „ändern“-button klicken. Falls Sie den Bestellprozess komplett abbrechen möchten, können Sie auch einfach Ihr Browser-Fenster schließen. Ansonsten wird nach dem Anklicken des „Zahlungspflichtig bestellen“-Buttons Ihre Erklärung verbindlich i.S.d. § 3 Abs. 2 Satz 1 dieser AGB.

 

Wenn Sie zuvor die Zahlart Überweisung (Vorauskasse) gewählt haben, gelangen sie auf eine Seite, auf der wir Ihnen bestätigen, dass die Bestellung erfolgreich war, und mitteilen, dass der/die erworbene(n) Gutschein(e) nunmehr von uns per Post an die von Ihnen angegebene Adresse versendet wird (werden). Wenn Sie zuvor als Zahlart Kreditkarte, Paypal oder Klarna-Online-Überweisung gewählt haben, werden Sie auf die Seite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters weitergeleitet. Dort können Sie die (weiteren) für eine Zahlungsabwicklung hierüber jeweils erforderlichen Eingaben SSL-verschlüsselt vornehmen. War die Zahlung über Kreditkarte, Paypal oder Klarna-Online-Überweisung erfolgreich, werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, auf der wir Ihnen dies bestätigen. Wenn Sie zuvor als Versandart „Postsendung“ oder „Eingeschriebene Postsendung“ gewählt haben, teilen wir Ihnen zugleich mit, dass der/die erworbene(n) Gutschein(e) nunmehr von uns per Post an die von Ihnen angegebene Adresse versendet wird (werden). Wenn Sie sich für die Versandart „Download- und E-Mailsofortversand“ entschieden haben, haben Sie nach der Mitteilung, dass die Bestellung erfolgreich war, die Möglichkeit, den Kaufbeleg und den (die) erworbenen Gutschein(e) herunterzuladen.

 

Haben Sie als Zahlart Kreditkarte, Paypal oder Klarna-Online-Überweisung gewählt und konnte die Zahlung hierüber nicht erfolgen, erhalten Sie eine entsprechende Mitteilung, verbunden mit der Aufforderung, eine andere Zahlart auszuwählen und nach Weiterleitung auf die Seite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters die für eine Abwicklung der Zahlung über diesen erforderlichen Eingaben zu tätigen.

 

§ 5 Speicherung des Vertragstextes

Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den bestellten Gutscheinen einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Widerrufsbelehrung werden Ihnen per E-Mail nach Annahme Ihres Vertragsangebotes bzw. der Mitteilung, dass die Bestellung erfolgreich war, zugesandt.

 

§ 6 Keine Registrierung in unserem Online-Gutscheinshop; Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie können in unserem Online-Gutscheinshop bis auf weiteres nur ohne Registrierung als Gast bestellen. Für Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten lesen Sie bitte unsere Datenschutzinformation, die Sie unter folgendem Link abrufen können.

 

§ 7 Zahlungsbedingungen und Zahlarten

Der Kaufpreis wird sofort mit der Mitteilung, ob die Bestellung erfolgreich war, fällig. Die Bezahlung kann mittels Kreditkarte (wir benutzen das Übertragungsverfahren „SSL“ zur Verschlüsselung Ihrer persönlichen Daten), Überweisung (Vorauskasse), Paypal oder Klarna-Online-Überweisung erfolgen. Wenn Sie als Zahlart Überweisung (Vorauskasse) gewählt haben, hat die Überweisung an unsere folgende Bankverbindung zu erfolgen:

 
Toskanaworld GmbH

IBAN: DE75 8205 1000 0535 0028 66 (Sparkasse Mittelthüringen)

SWIFT-BIC: HELADEF1WEM
 

§ 8 Einlösungsvorbehalt

Die Einlösung eines Gutscheins steht unter dem Vorbehalt der vollständigen Erfüllung des für diesen geschuldeten Kaufpreises.

 
§ 9 Lieferbedingungen

Wir liefern den/die vertragsgegenständlichen Gutschein(e) gemäß den mit Ihnen getroffenen Vereinbarungen.

 

Soweit für die Lieferung Versandkosten anfallen, sind diese jeweils bei der auszuwählenden Versandart aufgeführt und werden von uns gesondert auf der Rechnung ausgewiesen.

 

§ 10 Gültigkeit, Einlösung und Einschränkungen von im Online-Gutscheinshop erworbenen Gutscheinen

(1) Gutscheine sind bis zum Ablauf des dritten auf das Jahr des Kaufs des betreffenden Gutscheins folgenden Kalenderjahres einlösbar.

 

(2) Gutscheine können nur durch deren Vorlage in Papierform und nur für die Produkte und/oder Dienstleistungen eingelöst werden, für die sie zugelassen sind. Soweit Produkte und/oder Dienstleistungen, die Gegenstand eines Vertrages mit einem auf unserer Internetseite www.toskanaworld.net im Einzelnen präsentierten Hotel-, Thermen- und Wellnessbetriebes sind, bereits bezahlt wurden, ist eine nachträgliche Anrechnung eines Gutscheins ausgeschlossen.

 

(3) Das Wertguthaben eines Gutscheins wird nicht verzinst und kann nicht in bar ausgezahlt oder gegen Wert übertragen werden.

 

(4) In unserem Online-Gutscheinshop erworbene Gutscheine können in unserem Online-Gutscheinshop nicht für den Kauf von Gutscheinen eingelöst werden.

 
§ 11 Widerrufsrecht

Als Verbraucher steht Ihnen nach Maßgabe der Belehrung, die diesen AGB nachfolgt und Ihnen gemäß § 5 dieser AGB zugesandt wird, ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 
§ 12 Gewährleistung

(1) Soweit in unserem Online-Gutscheinshop gekaufte und gelieferte Gutscheine als solche mangelhaft sind, sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

 

(2) Die Verjährungsfrist von diesbezüglichen Gewährleistungsansprüchen beträgt zwei Jahre ab dem Zeitpunkt, ab dem unter normalen Umständen erstmalig die Möglichkeit zu dessen Download bestanden hat bzw. – bei einer Versendung des Gutscheins per Post – dieser an der gewünschten Zustelladresse zugegangen ist. Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen haben, verjähren innerhalb der regelmäßigen Verjährungsfrist.

 

(3) Rechte wegen Mängeln stehen Ihnen darüber hinaus auch im Rahmen einer Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie zu, sofern wir eine solche bezüglich des verkauften Gutscheins im Einzelfall ausdrücklich abgegeben haben.

 

§ 13 Haftungsbeschränkung

(1) Wir haften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

(2) Wir leisten keinen Ersatz für verlustig gegangene Gutscheine, wenn wir den Verlust nicht zu vertreten haben.

 

§ 14 Gerichtsstand; Online-Streitbeilegung und Alternative Streitschlichtung; salvatorische Klausel

(1) Soweit Sie bei Abschluss des Vertrags Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatten und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt haben oder Ihr Wohnsitz oder Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens in Bad Sulza/Deutschland.

 

(2) Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Unsere E-Mail-Adresse lautet: [Klick:] info@toskanaworld.net.

 

(3) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

 
---

Ende der AGB; Stand: 19.02.2021